Willkommen in der Zukunft - Neues Veredelungsverfahren für Kunststoffe

Als Marktneuheit stellt WIOTEC® ein REACH-konformes (CrVI-freies) und umweltfreundliches Kunststoffveredelungsverfahren vor. Durch diese Innovation ist es möglich, Kunststoffe, Sonderkunststoffe sowie Bauteile aus 3D-Druck zu metallisieren.


Mit diesem neuen Verfahren lassen sich nun Kunststoffe beschichten, die bisher nicht veredelbar waren.


Mit dem innovativen WIOTEC®- Ansatz können verschiedene Schritte in der Wertschöpfungs-kette eingespart werden. Ganze Produktserien können so kosten-günstiger und umweltschonen-der produziert werden. Den Kunden eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten im Produkt-design.

(Bild re.: WIOTEC, Rechte by WIOTEC)


Die Vorteile dieses neuen Verfahrens sind u.a. die REACH-Konformität, erheblich geringere Energiekosten, die Einsparung von Aktivbädern und vor allem die große Bandbreite von beschichtbaren Kunststoffarten.


"Somit haben wir eine Vorreiterrolle eingenommen - vor allem im Bereich umweltschonender Verfahrenstechnik", so WIOTEC®-Geschäftsführer Udo Wilmes. (Bild v.l.n.r.: Horst und Udo Wilmes, Rechte by WIOTEC)


Große Bandbreite von beschichtbaren Kunststoffarten


Die verschiedenen Wirtschafts- und Industriespaten werden einen deutlich steigenden Bedarf dieser technischen Kunststoffe haben, vor allem unter dem Primat an Bestrebungen, Metalle wegen des Gewichtes zu ersetzen,


Der Elektrotechnik, Elektromobilität, Luftfahrttechnik, Radartechnik, Automobilindustrie, Medizintechnik, Laden-Messebau, Möbelindustrie, Haushaltsgeräte, Sanitär, Leuchten, Industrieanlagen, Möbel und Beschläge u.v.m. - ihnen allen eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten.


Beispiel die sich schnell entwickelnde E-Mobilität, sie braucht mehr Kunststofftypen, die den steigenden Anforderungen gerecht werden. Mit dem neuen Verfahren vereinfacht sich die Beschichtung dieser Sonderkunststoffe erheblich.


Was sind die Vorteile des Verfahrens?

Der Vorteil des WIOTEC®-Verfahrens ist die innovativ große Bandbreite von beschichtbaren Kunststoffarten, auch Bauteile aus 3D-Druck werden so metallisierbar. Darüber hinaus wird das umweltfreundliche, energie- und ressourceneffiziente Verfahren, deutlich weniger Energie benötigen.


Bild WIOTEC-Gebäude (Rechte by WIOTEC)


Ein spannendes und potenzialbietendes neues Verfahren für viele Produkte und Teile, die heute noch aus metallgefertigt werden und nun auch alternativ in Kunststoff gefertigt werden können. Das Team WIOTEC® freut über Ihr Interesse und steht gerne als Ansprechpartner zur Seite.



Kontaktdaten:








WIOTEC® Ense GmbH & Co. KG Auf den Geeren 9-11 59469 Ense-Höingen, Germany

WIOTEC® Arnsberg GmbH & Co. KG Wagenbergstraße 55 59759 Arnsberg, Germany

Telefon 02938 97833-0 Telefax 02938 97833-20 E-Mail info@wiotec.com

Internet www.wiotec.com