NRW-Flughäfen wollen enger zusammenarbeiten

Die sechs Verkehrsflughäfen aus Nordrhein-Westfalen haben ein Eckpunktepapier für eine standortübergreifende Initiative vorgestellt. Zentrale Herausforderungen sollen zukünftig gemeinsam angegangen werden.


Die NRW-Flughäfen Dortmund, Düsseldorf, Köln/Bonn, Münster/Osnabrück, Paderborn/Lippstadt und Weeze wollen zukünftig bei zentralen Herausforderungen der Luftverkehrsbranche enger zusammenarbeiten.

Die Geschäftsführer der sechs Flughäfen unterzeichneten jetzt einen entsprechenden gemeinsamen Aktionsplan. In den nächsten Jahren gelte es, den Luftverkehrsstandort NRW "fit für die Zukunft" zu machen. Politisches Ziel der gemeinsamen Initiative sei der Aufbau einer Plattform "Aviation NRW" auf Landesebene.


Ein nun vor der Lokalpolitik präsentierter Aktionsplan listet verschiedene gemeinsame Betätigungsfelder auf. Insgesamt sollen die Flughäfen systematischer koordinieren, projektbezogen kooperieren und gemeinsam Fortschritte und Herausforderungen kommunizieren.


Der Bericht ist bei airliners.de erschienen und Sie können den vollständigen Bericht hier lesen: https://www.airliners.de/nrw-flughaefen-enger-zusammenarbeiten/64403