Innovationen in der Fahrzeugsanierung

Seit 35 Jahren sind Forschung und Entwicklung die große Leidenschaft von Gregor Retkowski, dem Gründer und Inhaber vom GAS Technologiezentrum. Viele der von ihm entwickelten Technologien gelten heute als industrieller Standard. Bei dem von ihm entwickelten Verfahren handelt es sich um die einzige, fachlich anerkannte Sanierungsform, mit Hilfe derer brandgeschädigte Fahrzeuge zurück in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzt werden.


Bild by GAS Technologiezentrum, Inh. Gregor Retkowski. Verbringen der Fahrzeuge



Das in Schmerlecke, einem kleinen Dorf in der Nähe von Erwitte ansässige Unternehmen beschäftigt sich mit der Brandsanierung von Kraft- und Lastkraftfahrzeugen und bietet sein spezielles Knowhow exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz an.


Wir waren immer Vorreiter innovativer Technologien


Spricht man mit Gregor Retkowski über die Sanierung von brandgeschädigten Fahrzeugen, dann spürt man sein Feuer und die ausgesprochene Leidenschaft für seine Arbeit. "Wir waren immer Vorreiter in innovativen Technologien", so Retkowski.


Video by GAS Technologiezentrum, Inh. Gregor Retkowski. Brandsanierung Audi Q5


Jeden Tag werden im deutschsprachigen Raum unzählige Gutachten in Zusammenarbeit mit dem GAS Technologiezentrum erstellt. Dabei beginnt die Arbeit nicht erst mit der Sanierung der Fahrzeuge, sie beginnt viel früher. So arbeiten alle namhaften Sachverständigen-Organisationen und -Verbände sowie Sachversicherer in der DACH-Region mit den Spezialisten aus Erwitte zusammen.


Im Jahr werden ca. 20.000 Fahrzeuge durch die Folgen eines Brandes verunreinigt - viele werden unsachgemäß oder gar nicht gereinigt


Die meisten Fahrzeuge waren nur indirekt einem Brand ausgesetzt, denn meistens handelt es sich um Vandalismus in Tiefgaragen, wo Autos angezündet wurden. Allerdings wird in Folge eines solchen Brandes oft die gesamte Tiefgarage kontaminiert, und oft sind auch Autos im Umfeld des Brandes betroffen.


Ist ein solcher Schaden entstandenen, melden Versicherte dies zunächst ihrer Versicherung. Was dann folgt, ist stark abhängig von der Versicherung und dem von ihr beauftragen Sachverständigen. Oftmals handelt es sich hier dann nicht um Brandsachverständige, sondern um normale KFZ-Sachverständige, die aber noch nie einen solchen Brandfall bearbeitet haben.


Und bei dem Gutachten handelt es sich somit nicht um ein sachgerechtes Brandgutachten, sondern um ein "normales" Gutachten, das dem Versicherer Genüge tut.


Innenräume brandgeschädigter Fahrzeug sind hochgradig vergiftet - konzentrierter kann man Schadstoffe nicht zu sich nehmen


Ist diese Situation für einen Geschädigten befriedigend? Könnte man meinen. Dem ist aber nicht so. Ganz im Gegenteil, es ist eine lebensgefährliche Situation, denn solche Fahrzeuge sind hochgradig kontaminiert, sprich sie sind vergiftet!


Diese Kontamination lässt sich nicht mal eben mit einer Fahrt durch die Waschstraße oder einer normalen Fahrzeugaufbereitung beseitigen. Fakt ist, das Fahrzeug ist definiert nicht ordnungsgemäß brandsaniert worden.


In vielen Fällen landet ein betroffenes Fahrzeug dann doch bei den Spezialisten in Erwitte. Allerdings aus den eigentlich falschen Gründen, denn meistens ist das Fahrzeug nicht wirklich sauber, wie man am noch vorhandenen Brandgeruch erkennen kann.


Brandsanierung bedeutet immer Neutralisation und Dekontamination


Gregor Retkowski: "Das gesamte Fahrzeug wird innen und außen neutralisiert. Besonderes Augenmerk legen wir auf die sicherheitsrelevanten Teile. Die beim Brand entstandenen Stoffe sind extrem aggressiv. Nicht selten sind Chromteile schon angegriffen, bevor der Wagen überhaupt zu uns kommt".



Daher sein dringender Rat, das Fahrzeug direkt nach einem Brand auf keinen Fall zu waschen. Besser ist es das brandgeschädigte Fahrzeug zunächst trocken zu lagern und den Rat eines qualifizierten Brandsachverständigen einzuholen.


"Ohne gründliche Neutralisation wird es zu massiven Spätfolgen kommen. Nur wir haben ein in Deutschland, Österreich und der Schweiz anerkanntes Verfahren", so der Brand- und Lacksachverständige.


In der im deutschsprachigen Raum einzigen Dekontaminationskammer wird das Fahrzeug von den beim Brand entstandenen Schadstoffen befreit. Die Schadstoffbeseitigung muss dabei innen und außen erfolgen. Innen, damit die Schadstoffe nicht eingeatmet oder über die Haut absorbiert werden können, außen, damit das Fahrzeug selbst keine anderen Räume kontaminieren kann.


Gregor Retkowski: "Die Abholung des möglichst unberührten Brand-Fahrzeuges erfolgt in einem speziell für uns gebauten geschlossenen Hänger. Wir holen den Wagen aus der Tiefgarage ab oder von der Örtlichkeit, an die das Fahrzeug bereits verbracht wurde.


Die Sanierung brandgeschädigter Fahrzeuge, aber auch die Sanierung von Fahrzeugen die Schaden durch Flugrost oder Baustaub genommen haben, werden von den Spezialisten vom GAS Technologiezentrum professionell gereinigt und in einen nahezu neuen Zustand versetzt.


Sollten Sie, ein Familienmitglied, ein Kollege, ein Freund oder Bekannter, es jemals direkt oder indirekt mit einem brandgeschädigten Fahrzeug zu tun haben, erinnern Sie sich an diesen Artikel und Herrn Retkowski. Ein brandgeschädigtes Fahrzeug birgt erhebliche erhebliche gesundheitliche Risiken in sich. Für diese Fälle finden Sie hier die Kontaktdaten vom GAS Technologiezentrum bzw. von Herrn Gregor Retkowski. Meine Meinung: Die Jungs sind echt Klasse und wissen was, sie tun! Frei nach Veronika Feldbusch: Da werden Sie geholfen.


Kontakt:

GAS Technologiezentrum

Brandsanierung von Kfz & LKW

Entfernung von Industrieverschmutzungen

Inh. Gregor Retkowski


Schmerlecker Dorf 21

59597 Erwitte


Tel.: +49 (0) 2945 - 20275 00

Mobil: +49 (0) 172 - 5374294

Email: mail@gregs-autopflege-service.de

Webseite: www.gas-technologiezentrum.de



Ausgewähle Bilder:

Alle Bilder by GAS Technologiezentrum, Inh. Gregor Retkowski